Wandern


Deutscher Wandertag 2019 -  Wimpel-Wandergruppe startet

Am Dienstag, 14. Mai 2019, dem bundesweiten „Tag des Wanderns“,
macht sich unsere Wimpel-Wandergruppe zur 1. Etappe nach Winter-
berg/Schmallenberg, dem nächsten Austragungsort des Deutschen
Wandertages, auf den Weg.
Start ist um 9 Uhr am Rathaus in Detmold.
Tages-Etappenziel ist Horn-Bad Meinberg (ca. 17 km).

Alle Wanderfreunde, die entsprechend ausgerüstet und fit sind,
können die Wimpel-Wandergruppe begleiten, müssen aber ihre An-
und Abreise selbst organisieren.
Weitere Etappen folgen ab dem 28. Juni 2019.
Näheres dazu folgt noch.


Das Deutsche Wanderabzeichen wird 10!

Es gibt etwas zu feiern: 2019 ist das zehnte Jahr, in dem der Deutsche
Wanderverband das Deutsche Wanderabzeichen verleiht.
Der Wander-Fitness-Pass ist Ihr kleines Sammelheft, in das Sie Ihre
Teilnahme an den Wanderaktivitäten eintragen und vom Wanderführer/in
unterschreiben lassen. Er gilt bei allen Wanderungen unserer Mitgliedsvereine
bzw. allen Wandervereinen, die Mitglied im Wanderverband sind.
Die Aktivitäten, die für das Deutsche Wanderabzeichen punkten, reichen
von der traditionellen Gruppenwanderung über Nordic Walking,
Familienwandern, Gesundheits- und Radwandern bis zu Geocaching,
Schulwandern, Skilanglauf und Schneeschuwandern.

Die 6 Schritte zum Deutschen Wanderabzeichen
1. Besorgen Sie sich Ihren Wander-Fitness-Pass bei einem
    unserer Mitgliedsvereine
2. Wählen Sie Wanderaktivitäten bei dem Verein aus.
3. Wandern Sie mit!
4. Lassen Sie sich die Teilnahme an der jeweiligen Wanderung vom
   Wanderführer/in im Wander-Fitness-Pass abzeichnen.
5. Wenn Sie die Anforderungen erfüllt haben, melden Sie sich bei dem
    Mitgliedsverein.
6. Sie erhalten Urkunde und Abzeichen über den Mitgliedsverein.

     



TWV-Wanderführerlehrgang abgeschlossen

Im Hinblick auf den Deutschen Wandertag 2018 in Lippe führte der TWV in Kooperation mit der SGV-Wanderakademie einen Kurzlehrgang im Haus Neuland in Bielefeld durch.
An zwei Wochenenden lernten 13 Wanderinnen und Wanderer Wanderwegekennzeichnung, Kartenkunde, Gehzeitberechnung, Planung, Durchführung und Nachbereitung einer Wanderung kennen.
Ein wesentlicher Punkt war die Stellung des Wanderführers in der Wandergruppe, seine Rechte und Pflichten. Bei den Kurzwanderungen vor Ort konnten die Teilnehmer das Erlernte sofort praxisnah unter Beweis stellen.
Zum Abschluss erhielten Sie die Urkunde „TWV-Wanderführer“ bzw. „TWV-Wanderführerin".

 
 



 
nach oben