Wanderwege

Teutoburger-Wald-Verein e. V.
Hauptverein
Bielefeld

Wanderwege - Markierung

Die Gliederung und Bedeutung der Wanderwege:

Europäischer Fernwanderweg
Hauptwanderwege
Rundwege um Orte
Bezirkswanderwege
Örtliche Rundwanderwege
Wanderwege mit Urkunden und Wanderabzeichen

1. Europäischer Fernwanderweg "E1"

Durch das Betreuungsgebiet des TWV verläuft als einziger Europäischer Fernwanderweg der
E1 „Nordsee-Bodensee-Genua“, und zwar in der Teilstrecke:

Hameln – Burg Sternberg – Lemgo – Detmold – Hermannsdenkmal – Externsteine – Silbermühle – Velmerstot (441 m) bei Horn-Leopoldstal.

Diese Teilstrecke des E1 hat eine Länge von 78 km. Der E1 hat keine eigene Wegeführung. Er verläuft gemeinsam mit den Teilstrecken der Hauptwanderwege Hansaweg X9 (von Hameln bis Lemgo), Cheruskerweg X3 (von Lemgo bis Hermannsdenkmal) und Hermannsweg H (vom Hermannsdenkmal bis zum Velmerstot). Vom Berggipfel Velmerstot führt der E1 weiter über den Eggeweg und wird bis Marsberg vom Eggegebirgsverein betreut.

2. Hauptwanderwege

Hauptwanderwege sind Weitwanderwege, die mehrere Bundesländer durchlaufen oder große Entfernungen überbrücken.

Im Betreuungsgebiet des TWV gibt es folgende Hauptwanderwege:

(hinter der Wegebezeichnung ist durch Buchstaben gekennzeichnet, welche Unterlagen bezogen werden können.)

F = Wanderführer
K = Wanderkarten
I = Kurzinformation mit Teilstrecken
U = Stempelnachweis für die Beantragung der Urkunde
Üb = Übernachtungsnachweis

H Hermannsweg F, I, K, U, Üb
Qualitätsweg "Wanderbares Deutschland"

Dieser Wanderweg (Weg der Sagen und Geschichte) ist der Kammweg im Teutoburger Wald und einer der beliebtesten Wege in den norddeutschen Mittelgebirgen. Mit einer Länge von 160 km beginnt er in Rheine und führt über Tecklenburg, Bad Iburg, Borgholzhausen, Bielefeld, Oerlinghausen, Hermannsdenkmal (Detmold), Externsteine (Horn) über den Berggipfel des Lipp. Velmerstot (441 m) zum Bahnhof Horn-Leopoldstal.
Wanderkarten Nr. 55, 56, 39 und 57 siehe auch Angebote in unserem Shop
Weitere Informationen unter Wanderweg Nr. 1 Wanderbares Deutschland
Bitte Änderung (Stand 04.08.2015) beachten:
Der Hermannsweg ist im Bereich Hermannsdenkmal umgelegt und führt vom Heidenbachtal um das Denkmal herum und trifft am Parkplatz wieder auf die alte Wegeführung. Änderung hier als PDF


X2 Burgensteig. I, U,
Mit 92 km Länge führt der Burgensteig in nord-südliche Richtung durch Lippe mit folgender Streckenführung: Porta Westfalica – Weserfähre Veltheim – Varenholz – Heidelbeck – Burg Sternberg – Barntrup – Schieder – Schwalenberg – Marienmünster – Lütmarsen – Höxter. Die zahlreichen Burgen und Schlösser am Wege haben den Namen Burgensteig geprägt.
Wanderkarten im Maßstab 1:25000: Nordlipp. Bergland und Lipp. Südosten, siehe auch Angebote in unserem Shop

X3 Cheruskerweg.
Mit 65 km Länge führt dieser Wanderweg ebenfalls in nord-südliche Richtung durch Lippe mit folgender Streckenführung: Porta Westfalica – Vlotho – Talle – Lemgo – Detmold – Hermannsdenkmal – Kreuzkrug. Das Gasthaus Kreuzkrug liegt im südlichsten lippischen Ort Schlangen. Hier enden die Wanderwege des TWV. Gleichzeitig beginnen hier die Hauptwanderwege des EGV.
Wanderkarten im Maßstab 1:25000: Nordlipp. Bergland (Vlotho bis Klüt) und
Wanderkerte Nr. 39 (Klüt bis Kreuzkrug) siehe auch Angebote in unserem Shop

X4 Karl-Bachler-Weg.
Der frühere Nordlippische Bergpfad ist in Karl-Bachler-Weg umbenannt worden, zu Ehren des verdienstvollen lippischen Wandervaters Karl Bachler, der 90jährig 1976 in Bad Salzuflen verstarb. Dieser 77 km lange Wanderweg beginnt in Bad Salzuflen und hat folgende Streckenführung: Bad Salzuflen – Bonstapel – Hohenhausen – Heidelbeck – Rinteln – Bad Eilsen – Bückeburg – Rusbend – Mittelbrink – Loccum. In diesem Ort befindet sich das um 1160 gegründete Zisterzienserkloster, das seine architektonische Gestalt und Ausstattung aus mittelalterlicher Zeit bestens erhalten hat.
Wanderkarte 1:25000 Nordlipp. Bergland, siehe auch Angebote in unserem Shop

X5 Dingelstedtpfad. I, U,
Dieser 106 km lange Wanderweg beginnt in Bad Oeynhausen und endet im niedersächsischen Polle an der Weser. Er hat folgende Streckenführung: Bad Oeynhausen (Südbahnhof) – Vlotho – Varenholz – Möllenbeck – Rinteln – Bösingfeld – Alverdissen – Barntrup – Blomberg – Schieder - Schwalenberg – Rischenau – Köterberg – Polle. Freiherr Franz von Dingelstedt, der Dichter des Weserliedes hat seine Jugendjahre in Rinteln verbracht. Als Direktor der Wiener Oper und des Burgtheaters in Wien hat er sich besonders um die Klassiker verdient gemacht.
Wanderkarte Nordlipp. Bergland und Lipp. Südosten siehe auch Angebote in unserem Shop

X6 Niedersachsenweg. I, U,
Dieser 80 km lange Wanderweg beginnt am Hermannsdenkmal bei Detmold und endet im niedersächsischen Hameln an der Weser mit folgender Streckenführung: Hermannsdenkmal – Externsteine – Horn – Bad Meinberg - Blomberg – Herlingsburg – Lügde – Bad Pyrmont – Hämelschenburg – Hameln.
Wanderkarte Nr. 39 - Hermannsland und Wanderkarte Lipp. Südosten (in etwa alte Karte Nr. 23) siehe auch Angebote in unserem Shop

X7 Runenweg.
Dieser 70 km lange Wanderweg hat mit dem X 3 Cheruskerweg einen gemeinsamen Anfangspunkt und auch Endpunkt in Porta Westfalica und Kreuzkrug. Die Streckenführung ist: Porta Westfalica – Weserfähre Veltheim – Varenholz – Langenholzhausen - Hohenhausen – Bavenhausen – Lemgo – Ortmühle – Bad Meinberg – Horn – Externsteine – Kreuzkrug.
Wanderkarte Nordlippisches Bergland und Wanderkarte Nr. 39 (Hermannsland) siehe auch Angebote in unserem Shop

X8 Talweg.
Dieser 50 km lange Wanderweg führt von Werther über das Hücker Moor nach Bad Oeynhausen. Dieser Weg führt entlang der Talauen von Warmenau, Else und Werre und hat folgende Streckenführung: Werther – Königsbrück – Sankt Annen – Spenge – Hücker Moor – Bünde – Kirchlengern – Löhne – Bad Oeynhausen (Nordbahnhof).
Freizeitkarte Nr. 5 und Nr. 6 siehe auch Angebote in unserem Shop

X8 Emmerweg.
Dieser ebenfalls mit X 8 markierte 72 km lange Weg ist ein Wanderweg des Eggegebirgsvereins, beginnt in Altenbeken und endet in Emmerthal. Von Steinheim kommend führt dieser Weg durch unser Betreuungsgebiet mit der Führung Wöbbel – Schieder – Lügde – Bad Pyrmont.

X9 Hansaweg. I, U,
Qualitätsweg "Wanderbares Deutschland"
Dieser 72 km lange Weg erinnert an die alten Hansestädte Herford, Lemgo und Hameln. Er hat folgende Streckenführung: Herford – Bad Salzuflen – Lemgo – Hillentrup – Burg Sternberg – Bösingfeld – Hohe Asch (371 m) – Waldquelle – Klütturm – Hameln. Dieser Weg durchquert Lippe in west-östliche Richtung bis zur Weser.
Wanderkarte Nordlippisches Bergland, siehe auch Angebote in unserem Shop
Wegebeschreibung Flyer Hansaweg X9 Unterkunft Flyer hier

X10 Lönspfad.
Dieser 40 km lange Wanderweg beginnt am Bahnhof Leopoldstal bei Horn und hat folgende Streckenführung: Leopoldstal – Silbermühle – Kattenmühle – Kohlstädt – Kreuzkrug – Berlebeck – Bielstein – Dörenkrug – Oerlinghausen. Endpunkt ist das Freilichtmuseum in Oerlinghausen.
Wanderkarte Nr. 39 siehe auch Angebote in unserem Shop

S Sachsenweg. I, U,
Dieser 45 km lange Wanderweg verbindet die beiden Ravensberger Burgen Ravensburg im Teutoburger Wald und die Burgruine auf dem Limberg im Wiehengebirge. Die Streckenführung ist: Ravensburg – Borgholzhausen – Haus Brinke – Schloss Königsbrück - Riemsloh - Elsetal mit A 30 – Haus Kilver – Rödinghausen mit Nonnenstein – Burgruine Limberg. Ein Zugangsweg von Preußisch Oldendorf bis zum Limberg ist ebenfalls mit dem S markiert.
Eine aktuelle Wanderkarte ist zur Zeit ausverkauft und wird neu aufgelegt.

X25 Schau-ins-Land-Weg.
Im westlichen Teil unseres Betreuungsgebietes ist dieser 97 km lange Wanderweg markiert. Diese Bezeichnung X 25 ist irrtümlich an die 24 vorhandenen Wanderwege des Westfälischen Heimatbundes angefügt worden; er gehört aber eindeutig zum Teutoburger-Wald-Verein. Die Streckenführung ist: Bevergern – Brochterbeck – A 1 (Lotte) – Georgsmarienhütte – Hankenberge – Wellingholzhausen(Beutling) – Borgholzhausen – Werther – Kirchdornberg – Bielefeld. Dieser Wanderweg ist eine beliebte Alternative zum etwa parallel verlaufenden Hermannsweg, der als Kammweg über die Höhen des Teutoburger-Waldes führt, während dieser X 25 mit vielen schönen Ausblicken meist am Rande des Gebirgszuges verläuft.
Wanderkarte Südliches Tecklenburger Land (Bereich Dörenthe, Brochterbeck, Ledde) und Nr. 56 für den Bereich Georgsmarienhütte bis Borgholzhausen, siehe auch Angebote in unserem Shop

Jakobspilgerweg von Minden über Bielefeld nach Soest
Der dritte Jakobspilgerweg ist von der LWL - Altertumskommission für Westfalen erforscht und eröffnet worden. Die Trasse (145 km) führt vom Mindener Dom über Porta Westfalica, Bad Oeynhausen-Eidinghausen, Löhne-Gohfeld, Herford, Bielefeld, Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück, Langenberg und Lippstadt bis Soest.
Der Pilgerweg wird nur in südl. Richtung markiert. Die Markierung des Teilstücks von Minden bis Bad Waldliesborn (115 km) erfolgte durch unsere Wegezeichner. Wegebeschreibung hier.

Jakobspilgerweg von Bielefeld über Münster nach Wesel
Der Jakobspilgerweg Nr. 4 (195 km) führt in zehn Etappen von Bielefeld nach Wesel. Er beginnt an der Altstädter Nicolaikirche in Bielefeld. Bis zur Ruine der Jodokuskapelle auf dem Jostberg ist der Pilgerweg identisch mit der Route nach Soest (Jakobspilgerweg Nr. 3). An der Ruine geht es dann geradeaus weiter am Hang des Teutoburger Waldes entlang auf Steinhagen, Brockhagen und dem Kloster Marienfeld zu. Bei Harsewinkel erreicht der Pilgerweg die Ems, führt durch Warendorf weiter nach Telgte, dem größten Marienwallfahrtsort Westfalens. Weiter geht es durch die Domstadt Münster, wo an der Lambertikirche der von Osnabrück nach Wuppertal-Beyenburg führende Weg (Jakobspilgerweg Nr. 1) kreuzt. Am Aasee entlang und durch Roxel verlässt der Pilgerweg die Stadt. Am Stift Tilbeck und Kloster Gerleve vorbei geht es nach Coesfeld, Borken, Raesfeld nach Wesel am Niederrhein. Hier an der Mündung der Lippe in den Rhein hat der Weg Anschluss an das Netz der Wege der Jakobspilger im Rheinland.
Wegebeschreibung hier.

Weg der Stille
Der 40 km lange Wander- und Pilgerweg führt durch den Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge und verbindet die Orte Schwalenberg, Marienmünster, Brenkhausen und Corvey. Enststanden ist der ökumenische Pilgerweg in Zusammenarbeit mit der Lippischen Landeskirche und der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter mbH. Aufgeteilt in drei Etappen erwartet den Wanderer freundliche Gastlichkeit, so wie sie schon vor vielen Jahrhunderten gepflegt wurde. Wandern und hören - zu eigenen Quellen finden. Mehr dazu und zum Flyer.

Im Betreuungsgebiet gibt es zwei große regionale Rundwege, die wegen der beachtlichen Länge zu den Hauptwanderwegen gezählt werden können: Tecklenburger Land-Rundweg und den Weg für Genießer.

Tecklenburger Land-Rundweg. F, I, K, U,
Dieser große regionale Rundweg ist 136 km lang. Er führt streckenweise über den Kamm des Teutoburger Waldes, führt aber im Wesentlichen in einem großen Bogen um das gesamte Tecklenburger Land. Im Süden führt dieser Rundweg bei Kattenvenne in eine Heide- und Moorlandschaft, im Westen erreicht der Weg bei Hörstel das „Nasse Dreieck“ mit Mittellandkanal und Dortmund-Ems-Kanal. Im Norden führt dieser Wanderweg zum größten Natursee Westfalens und erreicht bei Recke das Randgebiet des Emslandes. Den Luftkurort Tecklenburg mit der Burgruine der Grafen von Tecklenburg, der „Legge“ als ehemalige gräfliche Leinenprüfanstalt sowie die gesamte Ortslage mit vielen hübschen Fachwerkhäusern als Mittelpunkt des Tourismus im Tecklenburger Land wird gern als Ausgangspunkt für diesen Wanderweg gewählt. Wanderkarten 1:25000 Wandern rund um Rheine, Nördliches Tecklenburger Land und Südliches Tecklenburger Land, siehe auch Angebote in unserem Shop

Weg für Genießer
In Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft „pro Wirtschaft GT“, der Stadt Borgholzhausen, Stadt Halle, Gemeinde Steinhagen, Stadt Versmold und der Stadt Werther ist der 95 km lange „Weg für Genießer“ entstanden, der die Gemeinden im Altkreis Halle verbindet. Fünf Sinne erleben am Teutoburger Wald - „Fühlen“, „Riechen“, „Schmecken“, „Hören“ und „Sehen“.

Aufgeteilt ist der Weg in sechs Etappen. Start- und Zielpunkte haben immer eine Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Schlössertour nennt sich beispielsweise die Etappe von Versmold nach Halle. Flyer "Weg für Genießer"


3. Rundwege um Orte

Seit den 1970er Jahren gibt es eine neue Variante von Rundwanderwegen, die das Landesvermessungsamt für das Wanderwegekataster „Rundwege um Orte“ nennt.

Es handelt sich im Gegensatz zu den örtlichen Rundwanderwegen um größere Rundwege, die im Durchschnitt ca. 50 km lang sind und damit zu den Mehrtageswanderwegen zu zählen sind.

Der Teutoburger-Wald-Verein betreut die folgenden Rundwege um Orte:

Wappenweg - Rund um Bielefeld
Wegebeschreibung - Flyer
88,8 km

Sennestadtweg - Rund um Sennestadt 25 km

Stiftsweg - Rund um Herford 54 km

Salzeweg - Rund um Bad Salzuflen 45 km

Wappenweg Lage - Rund um Lage 45 km

Residenzweg - Rund um Detmold 57 km

Landwehrweg - Rund um Lemgo 30 km

Fuhrmannsweg - Rund um Gütersloh 54 km

Pilgerweg Lippe -
Blomberg - Barntrup - Alverdissen - Lemgo - Detmold -
Schieder-Schwalenberg - Elbrinxen - Lügde - Blomberg
Ostschleife
Westschleife
162 km


4. Bezirkswanderwege

Bezirkswanderwege sind Wanderwege, die grenzüberschreitend in die Nachbargemeinde oder darüber hinaus führen. In unserem Betreuungsgebiet werden insgesamt 60 verschiedene Bezirkswege betreut, die im Einzelnen hier nicht aufgeführt werden können. Bezirkswanderwege haben im Schnitt eine Länge von 10 – 15 km.

Einige sind über 25 km lang, einige andere bleiben mit ihrer Länge unter 10 km.

Grob gesagt sieht die Verteilung in dem Betreuungsgebiet des TWV so aus:

Raum Tecklenburg - Lengerich -
Lienen - Bad Iburg - Osnabrück
13 Wege, 177 km
Raum Gütersloh - Versmold -
Schloss Holte
12 Wege, 187 km
Raum Bielefeld - Herford

21 Wege, 263 km
Kreis Lippe

14 Wege, 203 km

Bezirkswege insgesamt:

60 Wege, 830 km

5. Örtliche Rundwanderwege

Die örtlichen Rundwanderwege werden mehr von Spaziergängern in den einzelnen Orten benutzt. Sie sind im Durchschnitt 5 km lang und sind im allgemeinen mit einem Gang von 1 ½ Stunden zu bewältigen. In den Ferienorten unseres Landes sind sie für den Tourismus unentbehrlich. Die Anzahl dieser örtlichen Rundwanderwege ist so groß, dass sie bisher nicht gezählt worden sind.

In der Markierungsverordnung zum Landschaftsgesetz ist bestimmt, dass das Markierungszeichen eine arabische Zahl sein muss. Da diese örtlichen Rundwege meist von einem Parkplatz ausgehen, wird ein A vor die Zahl gesetzt. Von einem Wanderparkplatz beginnen meist 2 oder 3 verschiedene Wanderwege, um dem Wanderer, Spaziergänger und besonders dem Feriengast eine Auswahl zu ermöglichen. Die Markierung von 3 verschiedenen Wegen ist dann: A1, A2, A3.

Diese örtlichen Rundwanderwege sind in den 1960er Jahren gemeinsam von den Wanderorganisationen bzw. –vereinen mit dem ADAC angelegt worden. Damals wurde der Begriff „Autorundwanderweg“ geprägt. Dieser Begriff ist aber inzwischen missverständlich geworden, weil es viele Angebote gibt, mit einem Auto einen größeren Rundweg zu fahren, um häufig auszusteigen, um Kirchen, Klöster, Brunnen, Denkmale usw. zu besichtigen. Die Art der Markierung ist aber so geblieben und in ganz Nordrhein-Westfalen einheitlich.


Wanderwege des Teutoburger-Wald-Vereins, für deren Erwanderung Urkunden und Wanderabzeichen bei den angegebenen Adressen angefordert werden können:

Achtung:
Bitte vorher in unserer Geschäftsstelle Engersche Str. 57, 33611 Bielefeld, den Kontrollstempelnachweis für die Beantragung der Urkunden anfordern!

1. Hermannsweg (Kammweg des TW.)
Rheine - Tecklenburg - Bad Iburg - Bielefeld -Detmold - Velmerstot - Leopoldstal
160 km Teutoburger-Wald-Verein e. V.
Geschäftsstelle
Engersche Str. 57
33611 Bielefeld
2. Tecklenburger Land-Rundweg
Tecklenburg - Lienen - Ladbergen - Hörstel-Westerkappeln - Tecklenburg
136 km wie vor
3. Burgensteig X2 Porta-Barntrup-Höxter 92 km Teutoburger-Wald-Verein e. V. Geschäftsstelle
Engersche Str. 57
33611 Bielefeld
4. Hansaweg X9 Herford-Lemgo-Hameln

72 km wie vor
5. Sachsenweg S Ravensburg-Riemsloh-Limberg

45 km wie vor
6. Stiftsweg Rund um Herford

54 km wie vor
7. Dingelstedtpfad X5
Bad Oeynhausen - Rinteln - Blomberg - Köterberg-Polle
106 km Staatsbad
Bad Oeynhausen
Im Kurpark
32 545 Bad Oeynhausen
8. Niedersachsenweg X6
Hermannsdenkmal - Blomberg - Hameln
80 km TWV Lippe-Detmold e.V.
Karl Fritsch
Alter Weg 75
32760 Detmold
9. Residenzweg
Rund um Detmold
57 km wie vor
10. Wappenweg
Rund um Bielefeld
88,8 km TWV OG Bielefeld
Karin Kirchhoff
Neptunstraße 29
33739 Bielefeld
E-Mail: k.kirchhoff@unitybox.de
11. Fuhrmannsweg
Rund um Gütersloh
53 km Verkehrsverein Gütersloh
Berliner Str. 70
33330 Gütersloh

Stand: Sept. 2014

zum Anfang